Notizen aus der Gartenwelt des Wilm Weppelmann

„Wilm Weppelmann (Münster) ist Künstler und Gärtner aus Leidenschaft. Die Grenzen zwischen beiden Tätigkeitsfeldern sind in diesem Fall nicht zu bestimmen. Man kann sagen, sie wurden ausgefranst, um dann neu ineinander verwoben zu werden. Wilm Weppelmann ist kein Mensch der binären Oppositionen. Wenn es zwei Möglichkeiten gibt, entscheidet er sich konsequent für die dritte – also Garten in allen Dimensionen.“ Artikel von Eva Hakes im „Wandermagazin“ April 2012

  • ich wachse mit meinem Garten
  • urbanwild und stadtfruchtbar sind meine Lieblingsgartenflecken #urbanfertile
  • am Horizont . ist jeder Traum . ein Insel . die nach einem Gärtner sucht
  • Garten kann man nicht in einer endgültigen Form festhalten # jeden Tag lebt Garten neu und anders weiter
  • … zwinge die Natur und sie bezwingt dich
  • Mensch sollte den Geschmack von Erde kennen # Erde für alle
  • Garten findet bei jedem Wetter statt
  • ein Same ist Hoffnung auf ein lebenswertes Morgen
  • jeder mit Liebe gelebte Garten ist unvergleichbar schön
  • das Prinzip Garten ist Verantwortung vor der Natur und ein Weg zur Menschlichkeit
  • die Vielheit der Gärten in einem Garten kann der Stadtnatur Raum geben
  • die Freiheit des Kleingartens ist ein Gemeinschaftsspiel mit vielen Gartenträumen
  • Gärten brauchen Menschen, Menschen brauchen Gärten # Wildnis ist Welt ohne uns
  • gerade der Garten im Winter ist elementar schön